Fotograf in Baesweiler

Bilder sind für Industrie und Werbung von hoher Bedeutung. Sie suchen einen Fotografen in der Städteregion Aachen, um Ihr Unternehmen von der besten Seite zu präsentieren? Mit unseren Bildern können Sie auffallen, Kunden und Gesprächspartner ansprechen und überzeugen.
Fotograf in Baesweiler

Nehmen Sie Kontakt auf!

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht

Fotos sind etwas für die Ewigkeit, denn Fotos aus dem Fotostudio Baesweiler machen es möglich, einen Augenblick für immer festzuhalten. Fotos aus dem Fotostudio Baesweiler erzählen aber auch immer Geschichten, sie dokumentieren Erlebnisse und Ereignisse und sie sind etwas, was man der nachfolgenden Generation zeigen kann, um aus früheren Zeiten zu erzählen. Fotos sind auch ein Werbemittel, denn wer seine Ware richtig fotografiert, der macht es dem Kunden einfacher sich zu entscheiden. Der erste Eindruck spielt in der Werbung und im Marketing eine wichtige Rolle. Auch in Aachen und in der Städteregion wie Baesweiler, Würselen, Stollberg oder Heinsberg werden professionelle Fotos benötigt – Sebastian Fiebak von Fiebak Medien bringt Ihr Unternehmen ins beste Licht.

Malen mit Licht


Das Wort Fotografie kommt aus der griechischen Sprache und heißt übersetzt Malen mit Licht. Besser kann man den Begriff nicht beschreiben, denn ein Foto ist wie ein Gemälde, das aber durch die richtige Belichtung und nicht mit Farben und Pinsel entstanden ist. Fotografie ist Kunst und zugleich auch ein Medium, das besonders in der heutigen Zeit einfach zu handhaben ist. Dank technisch ausgereifter Digitalfotografie kann heute der Fotograf Aachen und der Fotograf Baesweiler schnell und einfach Bilder schießen, sie auf einer Karte speichern und sie auch für den Kunden archivieren. So kann das Fotostudio Baesweiler auch nach Jahren für den Kunden noch Fotos nachmachen.

Die Geschichte der Fotografie beginnt nicht im Fotostudio Baesweiler, sondern schon im 11. Jahrhundert, auch wenn damals nicht vom Fotografieren gesprochen wurde. Aber es gab schon eine sogenannte Camera obscura, die als Vorläufer der modernen Kamera gilt. Im 13. Jahrhundert benutzen Astronomen die Camera obscura, die statt einer Linse nur ein kleines Loch hat, durch das die Strahlen des Lichts auf eine Oberfläche projiziert werden und Dinge auf dem Kopf stehend und seitenverkehrt zeigen. Im schottischen Edinburgh und auch im englischen Greenwich gab es eine raumgroße Camera obscura, die besonders bei Touristen sehr beliebt war. Erst im Jahre 1550 wurde die Linse erfunden und es wurde möglich, auch schärfere Aufnahmen zu machen.

Der Weg zur modernen Fotografie



Im 18. Jahrhundert kam Bewegung in das Medium Fotografie, denn es gab die berühmte Laterna magica und der britische Chemiker Humphry Davy versuchte mit den ersten Fixiermitteln zu arbeiten. Es war allerdings ein Franzose, dem es gelang, das erste richtige Foto der Welt zu machen. Joseph Nicéphore Niépce hieß der Pionier und er entwickelte das Heliografie-Verfahren im Jahre 1826. Sein Landsmann Louis Jacques Mandé Daguerre war als Erster in der Lage Fotos nicht nur zu machen, sondern sie auch zu entwickeln. Daguerre benutzte Quecksilber, heiße Kochsalzlösung und eine Natriumsulfatlösung. Die so entwickelten Bilder wurden auf eine Platte aus Kupfer gebannt. 1835 war es dann ein Engländer, der das Negativverfahren erfand und diese Methode die William Fox Talbot entwickelte, wird bis heute auch vom Fotostudio Baesweiler angewendet. 1883 erscheint dann auch in Deutschland in einer Zeitschrift das erste Foto, das wie alle Fotos dieser Zeit ein Unikat war. Mit dem Rollfilm und mit der ersten Kleinbildkamera wurde es dann in den 1920er Jahren möglich, Bilder in großer Zahl zu vervielfältigen.

Unendlich viele Möglichkeiten


Seit 1972 ist es möglich digital zu fotografieren, aber wenn man sich die Entwicklung anschaut, dann fand auch bei der modernen Fotografie eine Art Quantensprung statt. Die erste digitale Kamera, die der Amerikaner Steven Sasson erfand, war mit 3,6 kg ein echtes Schwergewicht und mit der Größe eines Toasters auch nicht unbedingt handlich. 23 Sekunden braucht diese Kamera für ein Foto in Schwarz-Weiß, und erst 2006 begann mit den passenden Kameras das richtige digitale Zeitalter. Zu dieser Zeit war die analoge Fotografie Geschichte und der Rollfilm spielte keine Rolle mehr. Das Fotostudio Baesweiler fotografiert heute wie jedes andere Fotostudio ausschließlich mit der digitalen Kamera, und auch der Fotograf Aachen lichtet seine Kunden digital ab.

Die digitale Fotografie, die der Fotograf Baesweiler ebenso nutzt wie der Fotograf Aachen, macht auch ungewöhnliche Fotos möglich. Die Auswahl reicht vom trendigen Selfie bis zum spektakulären Panoramafoto, das dem Betrachter das Gefühl vermittelt, ein Teil des Bildes zu sein. Wenn der Fotograf Baesweiler oder der Fotograf Aachen heute seine Fotos schießt, dann kann er seine Kunden perfekt in Szene setzen und jedes Foto eine Geschichte erzählen lassen. Die Möglichkeiten der Digitalfotografie sind unendlich groß und jedes Foto kann mit der Hilfe des Computers in Sekundenschnelle auch vom Fotostudio Baesweiler rund um die Welt geschickt werden.

Die Rolle der Fotografie in der Werbung


Ohne die moderne Fotografie wäre eine effektive Werbung überhaupt nicht möglich. Es ist die Macht der Bilder, die etwas interessant macht. Das wussten auch schon die ersten Werbestrategen, die für ihre Kunden die Fotografie genutzt haben. Heute können der Fotograf Baesweiler und auch der Fotograf Aachen alles nach Wunsch in Szene setzen, und wenn es besonders effektvoll sein soll, dann haben ein Fotograf Baesweiler und ein Fotograf Aachen viele Mittel, um aus einem Objekt ein Kunstobjekt zu machen.

Mithilfe der modernen Fotografie entsteht im Fotostudio Baesweiler Kunst, und gleichzeitig erzählt der Fotograf Baesweiler und der Fotograf Aachen zu jedem Artikel auch eine Geschichte. Das Foto wird zu einer Art Botschafter und die Botschaft ist immer einfach zu verstehen. Fotos als Werbemaßnahme begleiten uns überall, im Bus und in der Bahn, auf Plakaten und natürlich auch in Zeitungen. Der Fotograf Baesweiler kann vor allem mit den Farben sehr viel machen. Jede Farbe hat eine besondere Bedeutung, und je nachdem, welche Stimmung ausgedrückt werden soll, wählt der Fotograf Baesweiler wie der Fotograf Aachen die passende Farbe aus. Da kommt es auf jedes Detail an.



Ihr Business im Panorama-Rundgang vom Fotograf aus Aachen

In Industrie & Werbung spielen Bilder eine große Rolle. Verbraucher verlassen sich darauf bei ihrer Kaufentscheidung, beim Buchen einer Reise oder beim Besuch eines neuen Arztes. Viele Unternehmen, Praxen oder Shops verfügen über eine umfangreiche Homepage. Kunden finden hier viele Informationen und erwarten auch erste Anhaltspunkte in Bildern. Mit der Panoramafotografie ist es möglich, Besucher auf einen 360°-Rundgang einzuladen. Für die Betrachter entsteht der Eindruck, man wäre vor Ort und direkt im Geschehen. Virtuelle Rundgänge für die Online-Präsentation wirken realistisch und ermöglichen Kunden, sich vorab ein Bild zu machen. Dies kann für Einrichtungen wie eine Arztpraxis, ein Modegeschäft, ein Kosmetikstudio, ein Reisebüro etc. interessant sein, denn sie werden im Netz schneller gefunden und die Kunden erfahren schon im Vorfeld Wesentliches. Virtuelle Panoramatouren und Panoramafotografien werden immer wichtiger, denn so können Sie sich von anderen Anbietern absetzen und die Vorzüge Ihres Unternehmens zeigen.

360°-View in Ihrem Unternehmen mit Google Maps Business View

Suchmaschinen wie Google sind für zahlreiche Nutzer die erste Anlaufstelle, wenn es darum geht, ein neues Geschäft oder ähnliches zu finden. Google Maps Business Views gilt als neuster Trend in Sachen Marketing. Diese virtuellen 360° Rundgänge zeigen Momentaufnahmen und werden in verschiedene Google Dienste eingebunden. Dies erhöht die Treffer-Quote für Ihr Business. Die Panorama-Fotografie gilt als aufwendig und teuer, rechnet sich aber zweifellos, da sich viele Kunden von einem guten ersten Eindruck ansprechen lassen und Ihre Dienstleistungen wählen oder Ihr Geschäft besuchen. Google Maps Business View ist seit 2013 ein neuer spannender Weg, neue Kunden zu gewinnen. Sie haben den Eindruck, Sie betreten tatsächlich das Restaurant oder die Arztpraxis und schauen sich um. Denn Vertrauen und Transparenz sind wichtig, um sich für ein Unternehmen oder ein Produkt zu entscheiden. Dies sind oft Bauchentscheidungen. Und dabei helfen ansprechende Bilder, Sie ziehen die Aufmerksamkeit auf sich. Denn der virtuelle Rundgang kommt nicht nur bei Google zum Einsatz, er lässt sich einfach auf Ihrer Homepage, bei Facebook oder als praktische App nutzen. Was hat genau dieses Kosmetikstudio zu bieten, was die Konkurrenz vielleicht nicht hat? Wir zeigen es im 360° Panorama Rundgang. Dies kann branchenübergreifend eingesetzt werden und zeigt Erfolge im Restaurant, im Autohaus, beim Friseur, in der Apotheke oder im Orthopädie-Geschäft.

Entscheiden Sie sich also für eine professionelles, vertrauenswürdiges Fotostudio, das Ihnen ein hohes Niveau an Bildqualität liefert.



Nehmen Sie Kontakt auf!

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht